Samstag, 10. Mai 2003
glück

Gestern schlecht geschlafen, aufgewacht mit der Aussicht auf vier Stunden, in denen ich vor StudentInnen stehe und nicht allzu viele Aussetzer haben darf und weiß doch jetzt schon, dass mir die simpelsten Dinge nicht einfallen werden. Kaffee hinuntergestürzt, spät dran, die Laune wird immer schlechter und dann den Briefkasten geöffnet, in dem noch die Post von gestern lag. Da dann ein Wunder: nicht nur, was immer ein Jubeltag ist, der "Film Comment" aus USA, sondern diesmal der "Film Comment" auch noch mit einem zwanzigseitigen Special zu Chris Marker und dem Versprechen, im nächsten Heft einen zweiten Teil zu liefern. Aber das ist nicht alles. Ein dicker Umschlag noch und darin zwei Ausgaben der wunderbaren Filmzeitschrift "steadycam", von der ich nur immer nicht weiß, ob sie überhaupt noch existiert, sie erscheint so unregelmäßig, dass ich prompt nicht mitbekomme, wenn es ein neues Heft gibt. Haben sie mir geschickt mit der Bitte um Verlinkung (habe ich nicht verlinkt? nein, tatsächlich nicht, weiß der Teufel warum). Es ist dies ja eigentlich, und mit Abstand, die beste deutsche Filmzeitschrift, diesmal in schwarz, vorne drauf ein Foto von Brigitte Desalm, ein außerordentlich sympathischer Nachruf von Milan Pavlovic und dazu Nachrufe auf und Erinnerungen an und ein Interview von 1999 mit Frieda Grafe. Eigentlich ist "steadycam" der Traum einer Filmzeitschrift, reiner Luxus von vorne bis hinten, ein Herausgeber, der sein Geld als Sportredakteur der SZ verdient, Autoren, die anderswo in Lohn und Brot stehen. Ein Liebhaber-Projekt. Die Utopie eines Raums, in dem ein jeder das tut, was er tun will, sich nicht scheren muss um Rücksichten auf irgendwas. Das neue Heft kommt raus, wenn es fertig ist. Wenn man dreißig Seiten (oder mehr) über "The Wild Bunch" schreiben will, mit ganz tollen Bildern, dann geht das, dann macht man das (das ist das zweite Heft, das drinsteckte im Umschlag, auch mit einem etwas rotzigen, aber jetzt beim Wiederlesen - vor Jahren hatte ich das Heft schon mal in der Hand - eigentlich nicht schlechten Artikel über Charles Willeford; das geht dann auch: ein langer Text über einen Autor, um Filme geht's nur kurz am Anfang; und außerdem: "Cockfighter" von Monte Hellman ist ein großartiger Film). Ich saß dann im Zug nach Frankfurt (Oder) und statt Saussure zu lesen und Jakobson habe ich mich verloren im schwarzen "steadycam"-Heft, wusste, dass das Seminar nicht so toll werden würde, war mir aber egal, weil sich dieses Gefühl überträgt, diese Rücksichtslosigkeit, in die kein Zwang sich mischt, die reine Liebe zum Gegenstand, von der Milan Pavlovic erzählt, sich erinnernd an erste Begegnungen mit Brigitte Desalm und seinen Wahnsinn, durch die Weltgeschichte zu fahren, um bestimmte Film zu sehen. Auch in Frieda Grafes Erzählungen das, die fünfziger, die sechziger Jahre, als sie und Enno Patalas nach Paris fuhren, um sich einen Film anzusehen, den sie, unbedingt jetzt, sehen mussten, dreimal hintereinander sahen sie ihn, dann fuhren sie zurück und erzählten den anderen Verrückten bei der "filmkritik". Oder ließen sich erzählen, von denen, die da waren. Es ist dies, muss man sagen, das reine Glück.

 
online for 6417 Days
last updated: 26.06.12 16:35

furl

zukunft

cargo

homebase

film
krimi
tanz/theater
filmfilter
lektüren
flickr

auch dabei

perlentaucher
satt.org

fotoserien

cinema
licht
objekte
schaufenster
fenster zur welt
schrift/bild
still moving pictures

vollständig gelesene blogs

new filmkritik
sofa
camp catatonia
elektrosmog
elsewhere
filmtagebuch
url
mercedes bunz
greencine daily
the academic hack
verflixt & zugenewst
eier, erbsen, schleim und zeug
vigilien
oblivio
erratika
gespraechsfetzen
relatin' dudes to jazz
ftrain
malorama
Instant Nirwana
supatyp
ronsens
herr rau
kutter
woerterberg
Av.antville
random items
sarah weinman
Kaiju Shakedown
The House Next Door
desolate market

aus und vorbei

darragh o'donoghue
etc.pp
boltzmann

status
Youre not logged in ... Login
menu
... home
... topics
... galleries
... Home
... Tags

... antville home
September 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
Februar
recent
Updike-Fotos Ganz tolle Updike-Fotos.
(Via weißnichtmehr.)
by knoerer (18.02.09 08:36)
nasal Ein Leserbrief in der
morgigen FAZ: Zum Artikel "Hans Imhoff - Meister über die...
by knoerer (17.02.09 19:11)
live forever The loving God
who lavished such gifts on this faithful artist now takes...
by knoerer (05.02.09 07:39)
gottesprogramm "und der Zauber seiner
eleganten Sprache, die noch die vulgärsten Einzelheiten leiblicher Existenz mit...
by knoerer (28.01.09 11:57)

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from knoerer. Make your own badge here.